Holger Kern


Holger Kern, geboren 1961 in Ingelheim.

Studium zum Instrumentallehrer für Querflöte an der Universität in Mainz und der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt/M (Diplom). Seit der Oberstufenzeit häufige Teilnahme an verschiedenen Querflöten- und Jazzkursen. Nach dem Zivildienst: Während des Studiums Gründung eines Jazztrios und eines Kammermusiktrios.
Anschließend einjähriges Studium zum Fachlehrer für Musik am Seminar für Waldorfpädagogik (heute: Freie Hochschule Stuttgart) in Stuttgart (bei Peter-Michael Riehm, Ernst-Michael Kranich, Stefan Leber u.a.).
Direkt im Anschluss an das Studium: Eintritt in die im Aufbau befindliche Freie Waldorfschule Wetterau in Bad Nauheim von 1989-2005. Dort Arbeit als Musiklehrer in allen Klassenstufen, Leitung des Fachbereichs und der musikalischen Ensembles, aber auch mit vielseitig anderen Aufgaben betraut. Parallel dazu auch immer ein kleines Deputat privaten Querflötenunterrichts. Seit dem Studium mehrfach, phasenweise Unterricht im Funktionalen Stimmtraining bei Eugen Rabine und Lia Frey-Rabine.

Seit 2003 Dozent an der Freien Hochschule Stuttgart für Musik, sowie Didaktik und Methodik des Musikunterrichts an Waldorfschulen; 2008 Promotion zum Dr. phil. (Erziehungswissenschaft) mit einer Arbeit zur Phänomenologie in der Didaktik des Waldorf-Musikunterrichtes; seit 2009 Professor für Musik, sowie Didaktik und Methodik des Musikunterrichts in Waldorfschulen an der Freien Hochschule Stuttgart.

Verschiedene Veröffentlichungen zu den Themenbereichen: Musik-Lehrplan der Waldorfschulen, Lehrerbildung, Goetheanismus in der Musik, Querflötenmethodik sowie diverse Kompositionen.

Veröffentlichungen von Holger Kern

zurück zu Institutsgründer